Benefizkonzert 05.03.2016

Benefizkonzert 2016

Unter dem Motto „tatkräftiges musizieren“ standen erstmalig der Posaunenchor Bernstadt-Beimerstetten, der Männergesangverein Belcanto, das Ensemble Flötentöne hoch vier, der Kinderchor des Gesangvereines und der Kirchenchor gemeinsam auf einer Bühne. Vorstand Oliver Sühring begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste in der sehr gut besuchten Riedwiesenhalle und wünschte allen beteiligten Akteuren gutes Gelingen. Marc Reiser führte als souveräner und charmanter Moderator durch den Abend und stimmte das Publikum mit Informationen zu den einzelnen Komponisten und Textern auf die musikalischen Beiträge stilvoll ein. Der Posaunenchor unter der Leitung von Wolfgang Dürr und Michael Grözinger eröffnete mit dem Marsch „Was Gott tut das ist wohlgetan“ gefolgt von „Jericho“ den Abend. Der Kinderchor des Gesangvereines unter der Leitung von Doris Schanzenbacher startete mit dem Lied „Singt ein Vogel“ um das Publikum dann mit einem „Frühlingslied“ optisch und gesanglich zu begeistern. Der Kirchenchor folgte mit dem Lied „Nun lasst uns Gott dem Herren“, um dann musikalisch „Über Berg und Tal“ zu führen. Das sie noch „Niemals in New York“ waren swingten die Männer des Gesangvereines Belcanto unter der Leitung von Jens Blockwitz, und so sah man manch wippendes Bein und mitklatschende Hände im Publikum. Weiter reiste der Männerchor Belcanto nach „Moskau“ um im Anschluss an die Flötentöne hoch vier unter der Leitung von Gudrun Freytag zu übergeben, welche das begeisterte Publikum erst einmal mit einem „Café au lait Rag“ verwöhnten und mit dem „ Prelude aus dem Te Deum“ (Eurovision) eine allen wohlbekannte Melodie spielten.

Im zweiten Teil des Abends demonstrierten die Kinder des Kinderchores, dass schlechtes Wetter auch Spaß bereiten kann. Mit einem „Regen Kanon“ und dem „Petrus Marsch“ in dazu passender Kleidung begeisterten die jungen Sängerinnen und Sänger das Publikum. Stürmisch ging es mit dem Posaunenchor weiter, welcher sich mit den „Pirates of the Caribbean“ direkt nach „Moskau“ spielte. Die Lieder „Befreit durch deine Gnade“ und „Lebensfarben“ gesungen vom Kirchenchor sorgten für eine wundervolle Stimmung im Saal. Die Stimmen des Männergesangvereines Belcanto erzählten anschließend auf beeindruckende Weise die Geschichte über den „Seemann“ (Freddy Quinn) und das „Heimweh“.

Zum großen Finale standen alle Akteure gemeinsam auf der Bühne und sangen das Lied „Mögen sich die Wege“. Und so endete ein Konzertabend, welcher durch Liedauswahl, Einzigartigkeit und hervorragendes Zusammenspiel der Chöre und Musikgruppen die Menschen im Saal begeisterte und tief bewegte. Diese gemeinschaftliche Leistung wurde vom Publikum mit „stehenden Ovationen“ honoriert.

Der Vorsitzende des Tatkraftvereines dankte in seinem Schlusswort allen beteiligten Sängerinnen und Sängern, Musikerinnen und Musikern, den Chorleitern und Vorständen, dem Ideengeber Walter Erhardt sowie Moderator Marc Reiser für ihren beispielhaften und tatkräftigen Einsatz zu Gunsten der Nachbarschaftshilfe Tatkraft e.V.

 

Tatkräftiges Musizieren“ muss es wieder einmal geben! Dies war die einhellige Meinung aller Akteure und in erster Linie die des Publikums!

 

Ein herzliches Dankeschön möchten wir all den Menschen sagen, die diesen wundervollen und einzigartigen Konzertabend ermöglicht haben:

den Akteuren, Leiterinnen/Leitern der Chöre und Musikgruppen, Rainer Gorr und Peter Klein für die Begleitung am Flügel, den Helferinnen und Helfern des Tatkraftvereines, die sich um das Catering im Anschluss des Konzertes gekümmert haben. Dem Deko -Team Simone Bäuerle, Ulrike Sühring, Renate Mayer, Elfriede Maier und Ute Häge, der Bäckerei Stenzel, dem Getränkehandel Rade, der Metzgerei/Landgasthof Waldhorn Gerhard Noller, der Raiba Niedere Alb eG, der Weinhandlung Back Hörvelsingen, der Fußball- und Tennisabteilung des TSV Bernstadt, der Gemeinde Beimerstetten für die Zurverfügungstellung von weiteren Bühnenteilen, Herrn Walter Erhardt für die Idee zu diesem gemeinsamen Auftritt, den Männern des Gesangvereines Belcanto die tatkräftig beim Auf- und Abbau dabei waren, sowie allen Beirats- und Vorstandsmitgliedern des Tatkraftvereines. Besonderer Dank gilt den zahlreichen Gästen, welche mit dem Besuch dieser Veranstaltung großes Interesse an einem „Miteinander-Füreinander“ innerhalb der Gemeinde Bernstadt gezeigt haben.

Mit dem Erlös des Konzertes können wir unsere gemeinnützige Arbeit fortsetzen und weiterhin gemeinsam Sorge tragen, dass sich jeder Mensch, gleich welchen Alters, Erkrankung, Einschränkung, Religion oder Herkunft in unserer Gemeinde wohlfühlen kann.

Miteinander – Füreinander ist unser Ziel.
Unser Anliegen: Die Zukunft!