Seniorenausflug 2017

Tatkraft in Kooperation mit der Gemeinde Bernstadt

Seniorenganztagesausflug am 19.09.2017
Der diesjährige Ganztagesausflug im Rahmen des Seniorennachmittags startete um 8.00 Uhr morgens am Feuerwehrgerätehaus in Richtung Füssen an den Forggensee in das wunderschöne Allgäu. Im voll besetzten Reisebus konnte Bürgermeister Oliver Sühring insgesamt 55 Teilnehmer begrüßen.

Am Forggensee angekommen, servierte unser Busfahrer Steffen ein zweites Frühstück in Form von Kaffee und Butterbrezeln. Gut gestärkt ging es dann leider im Nieselregen an den See und direkt auf das Schiff zur kleinen Seerundfahrt über den Forggensee, bei der die Teilnehmer Informationen über die Schlösser und das Festspielhaus erhielten und trotz des ungünstigen Wetters die schöne Landschaft genießen konnten. Nicht ohne Grund ist dieser Ort als die romantische Seele Bayerns bekannt.

Zurück am Bus ging es dann zum Mittagessen ins Klosterhotel Ludwig der Bayer ins nördlich von Garmisch-Partenkirchen gelegene Ettal, unmittelbar beim gleichnamigen Kloster gelegen. Nach einem ausgiebigen und schmackhaften Mittagsmahl bestand für die Teilnehmer im Anschluss die Möglichkeit, dass 1330 gegründete Benedektinerkloster mit seinem imposanten Kirchenschiff und einer beeindruckenden Orgelempore zu besichtigen. Zum Kloster gehören heute, landwirtschaftliche Betriebe, mehrere Gasthöfe, ein Hotel, eine Destillerie, eine Brauerei sowie ein Gymnasium mit angeschlossenem Internat.

Im Anschluss die Mittagspause führte die Fahrt weiter zum Schloss Linderhof, welches ebenfalls zur oberbayrischen Gemeinde Ettal im südlichen Bayern gehört. Schloss Linderhof ist das kleinste der drei Schlösser des König Ludwig II und das einzige, dass noch zu seinen Lebzeiten vollendet wurde. Im Rahmen einer fachkundigen Schlossführung konnten die beeindruckenden Räumlichkeiten und die prächtige Gartenanlage bestaunt werden. Schloss Linderhof gilt als das Lieblingsschloss des „Märchenkönigs“, in dem er sich zu Lebzeiten am häufigsten aufhielt.

Auf dem Weg zur Abendeinkehr ging es entlang des Plansee, vorbei an landschaftlich beeindruckenden Orten zur Gemeinde Wald im Allgäu. Der Berghof Wald, mit seiner Vielseitigkeit in herrlicher Lage gelegen ist ein Familienbetrieb der mehrere Generationen verbindet und mit eigener Landwirtschaft ein Konzept zur Rundumversorgung des Landhotels, der hauseigenen Brauerei und eines traditionellen Wirtshauses entwickelt hat. Käseküche, Schaukäserei, Bräustüberl und Hofladen runden das Konzept der Direkterzeugung und -vermarktung von Fleisch, Milch und Käse sowie regionalen Produkten ab. Hier kann man noch den Weg vom Gras auf der Wiese bis zum Essen auf dem Teller verfolgen und bei der Käseproduktion sowie beim Bier brauen direkt dabei sein.

Nach einem deftigen, wie geselligen Abendvesper in sehr gemütlicher Atmosphäre sowie der Möglichkeit, im Hofladen noch das ein oder andere Stückerl Kas oder Wurst einzukaufen, ging es auf die Heimreise in Richtung Bernstadt. Spät abends im Heimatort angekommen konnte man in zum Teil erschöpfte, aber dennoch glückliche Gesichter blicken. Es war für alle ein wunderschöner Tag mit vielen Eindrücken, Erinnerungen und vor allem einem geselligen und stimmungsvollen Miteinander!