Weihnachtsfeier 2018

Im Rahmen einer kleinen Weihnachtsfeier am 11.12.2018 konnte die Vorstandschaft zahlreiche Helferinnen und Helfer, Freunde und Gönner des Tatkraftvereines begrüßen.
Vorstand und Beiratsmitglieder veranstalteten diesen Abend als Zeichen der Wertschätzung und Anerkennung gegenüber allen aktiven Helferinnen und Helfern und Unterstützern des Nachbarschaftshilfevereines.

Mit einem wundervollen Programm bereicherte der Chor diocanto gemeinsam mit den Flötentönen Hoch Vier den Abend musikalisch. Beeindruckende festliche Klänge im weihnachtlich geschmückten Raum versetzten alle anwesenden Gäste in vorweihnachtliche Stimmung und sorgten für ein wohlig wärmendes miteinander.

In einem kurzen Jahresrückblick veranschaulichte der 1.Vorsitzende die umfangreiche Vereinstätigkeit der Nachbarschaftshilfe Tatkraft e.V. im Jahr 2018 anhand zahlreicher Veranstaltungen, Fortbildungen und Aktionen, die durchgeführt und umgesetzt wurden. Darüber hinaus machte er deutlich, dass die Vereinsarbeit weit über die reine Hilfeleistung hinausreicht und in zahlreichen unentgeltlichen Stunden ein enorm großes Engagement der Bürgerinnen und Bürger aller beteiligten Gemeinden erbracht wird.

Die Gesamtleitung bedankte sich bei allen Einsatzleitern der Kooperationsgemeinden, welche ihre Arbeit vorbildlich und mit großem zeitlichen Einsatz unentgeltlich durchführen ebenso, wie bei den Helferinnen und Helfern für die vertrauensvolle und sehr gute Zusammenarbeit, das enorm große und anhaltende Engagement aller Mitarbeiter, durch deren Bereitschaft und Einsatz die Arbeit des Vereines und die damit verbundene Aufgabenstellung erst möglich wird.

Herzlichen Dank sprach die Vorstandschaft allen Vereinen, Referenten und Unterstützern, den kommunalen Entscheidungsträgern, sowie den Firmen und Gastronomen aller Ortschaften für die großzügigen Spenden und die beispielhafte Zusammenarbeit und Unterstützung aus.

Ein großes Dankeschön erging an den gesamten Vereinsbeirat ohne dessen wertvolle Arbeit und Unterstützung die zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen nicht umsetzbar gewesen wären.

Ein aufrichtiges und von Herzen kommendes „Danke“ an alle die zum Gelingen dieses wundervollen Abends beigetragen haben!

Wir sind stolz auf den geleisteten Einsatz innerhalb aller Gemeinden und möchten gemeinsam mit Ihnen diese erfolgreiche Arbeit tatkräftig mit Herz, Hand und Verstand auch in Zukunft fortführen.

Ihre Vorstandschaft

Soziale Einrichtungen freuen sich über zwei neue Autos

Soziale Einrichtungen freuen sich über zwei neue Autos

Mehr Flexibilität und Mobilität in der Vor-Ort-Betreuung: Sowohl der Ulmer RehaVerein für soziale Psychiatrie Donau-Alb als auch der Verein „Tatkraft Bernstadt“ haben von der Sparkasse Ulm jeweils einen neuen „Smart“ erhalten. Die Fahrzeuge wurden aus dem „Sozialen Zweckertrag“ des PS-Prämiensparens der Sparkasse Ulm finanziert. Zur Übergabe an die beiden sozialen Einrichtungen waren Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch, Landrat Heiner Scheffold sowie Dr. Stefan Bill, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Ulm, auf dem Hans-und-Sophie-Scholl-Platz in Ulm zusammengekommen.

Die Sparkasse Ulm erfüllt ihren gesellschaftlichen Auftrag in vielfältiger Weise: Das PS-Sparen ermöglicht nicht nur attraktive Gewinne und vermittelt den Grundgedanken des Sparens, sondern gleichzeitig wird dadurch ein „Sozialer Zweckertrag“ erwirtschaftet, der sozial-karitativen Einrichtungen in der Region zugutekommt. Allein im Jahr 2017 wurden zwölf Institutionen mit einem Gesamtbetrag von 106.500 Euro unterstützt.

Tatkräftige Unterstützung für die Menschen in Bernstadt und Umgebung

Im Namen aller Hilfesuchenden, Mitgliedern, Helferinnen und Helfern sowie dem Beirat und der Vorstandschaft der Nachbarschaftshilfe Tatkraft e.V. danken wir der Sparkasse Ulm und den PS-Sparern für dieses besonders schöne Zeichen der Wertschätzung unserer Arbeit.
Das Auto ermöglicht uns, zu den Menschen zu gelangen, die auf unsere Hilfestellung angewiesen sind und die zahlreichen vor Ort Termine wahrzunehmen.
Die Gesamtleitung des Vereins, nutzte für ihre vielen ehrenamtlichen Einsätze seit der Vereinsgründung im Jahr 2013 ihr Privatauto und freute sich daher umso mehr, von nun an mit dem Smart, welcher auch den Einsatzleitern und als Fahrdienstfahrzeug bei Bedarf zur Verfügung steht, in Bernstadt, den Teilgemeinden und den Klinikbereichen Langenau, Blaubeuren, Ehingen und Ulm mobil sein zu können.

Die Abrechnung der Fahrt,- und Betriebskosten erfolgt wie bereits in der Mitgliederversammlung erläutert, ordnungsgemäß und nach den vereinbarten Regeln.

Ein herzliches Dankeschön an die Vertreter des Landratsamtes Ulm (Abteilung Jugend und Soziales) und den Entscheidungsträgern, welche unseren Verein ohne unser Wissen, namentlich auf die Vorschlagsliste der Sparkasse Ulm gesetzt haben und mit dieser Ernennung für diese tolle Überraschung gesorgt haben.

Fortbildung zum Thema Demenz

Liebe Helferinnen und Helfer,

am 11.11.2017 findet von 09:30 – 14:00 Uhr unsere Fortbildung zum Thema „Demenz“ im Foyer der Riedwiesenhalle Bernstadt statt. Unsere Referentin Dorothea Kleinknecht, beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit dem Thema und ist in der Pflege, Betreuung, als auch in der Beratung tätig. Wir freuen uns, dass wir Frau Kleinknecht für diese wichtige Fortbildung gewinnen konnten.

Wie Sie der schriftlichen Einladung bereits entnehmen konnten, bitten wir aus organisatorischen Gründen um eine verbindliche Anmeldung zu dieser Veranstaltung. Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns  in der Verwaltung an.

Wir freuen uns auf diesen gemeinsamen Tag und den für uns alle wichtigen Erfahrungsaustausch.